HeuteWochenendekompl. Programm

Unser Kino

Im Herzen von Preetz liegt das Filmtheater, wo Kino wieder zum Erlebnis wird.
Als Familienunternehmen gegründet, mittlerweile in der 3. Generation betrieben von Thies Harm.

Eintrittspreise:
Parkett:
Erwachsene 5,00 €
Kinder unter 15 Jahren vor 20.00 Uhr 3,50 €, abends 5,00 €
Personen mit Behindertenausweis: 3,50 €

Loge: 
pro Person: +2,00 €

Bei veränderten Verleihbedingungen bis zu +3,00 € je nach Film

Bei Filmen mit Überlänge (ab 121min): Aufschlag 1,00 € auf allen Plätzen. Bitte auf den Aushang an der Kasse achten.

Bei veränderten Verleihbedingungen +2,00 € bzw. +3,00€

Sammeln Sie mit und verlangen Sie an der Kasse beim nächsten Eintritt Ihre Bonussammelkarte.
10 x bezahlen:  1 x Kino frei (gilt derzeit nicht für 3D Filme)
Schnell und unbürokratisch!
Die Treueaktion des Capitol Cine Center Preetz - fragen Sie nach Ihrem Bonussammelheft. Natürlich kostenlos an der Kasse erhältlich. 

Öffnungszeiten:
jeweils 30 min. vor Beginn der ersten Vorstellung. 


H A U S O R D N U N G I. Geltung der AGBs 1. Der Vertrag zwischen Kinobetreiber und Kinobesucher über den Besuch einer Filmvorführung wird mit der Aushändigung der Eintrittskarte an den Kinobesucher abgeschlossen. Mit der Erklärung, eine Eintrittskarte erwerben zu wollen, stimmt der Kinobesucher diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) zu. Dies gilt auch für den Fall, dass der Besucher die Eintrittskarte telefonisch, per Internet oder anderer Kommunikationstechniken (vor)bestellt. 2. Mit der Übertragung der Kinokarte auf einen Dritten, wird das Vertragsverhältnis unter Anwendung dieser AGB auf den Erwerber übertragen. Der Veräußerer der Kinokarte ist verpflichtet, den Erwerber auf die Geltung dieser AGB hinzuweisen. 3. Für Personen, die sich in den Kinoräumlichkeiten aufhalten, ohne dass diese AGB im Wege eines Vertragsabschlusses wirksam werden, gelten diese AGB als Hausordnung. II. Erwerb der Kinokarte 1. Für den Erwerb der Eintrittskarte gelten die für die jeweilige Filmvorführung ausgewiesenen Preise. Die Preise enthalten die Umsatzsteuer und andere Abgaben in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe. 2. Der Kinobesucher ist verpflichtet, sofort nach Übernahme der Eintrittskarte zu prüfen, ob er die Karte für die gewünschte Kinovorstellung erhalten hat. Auch beim Kauf erhaltenes Wechselgeld ist umgehend auf Vollständigkeit/ Richtigkeit zu überprüfen. Nachträgliche Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. 3. Der Kinobetreiber behält sich das Recht vor, Kinobesuchern, die andere Kinobesucher oder Mitarbeiter des Kinobetreibers in ungehöriger Weise belästigen und/oder die sich gerechtfertigten Anordnungen des Kinopersonals widersetzen, den Erwerb von Eintrittskarten für bestimmte Zeit oder in schwerwiegenden Fällen auch auf Dauer zu versagen. 4. Bei Vorbestellung müssen die Eintrittskarten spätestens 30 Minuten vor der Filmvorführung abgeholt und bezahlt werden. Nicht fristgerecht abgeholte Eintrittskarten kann der Kinobetreiber ohne Rücksichtnahme auf die Vorbestellung verkaufen. Die Kartenreservierung funktioniert nur bis 90 Minuten vor dem Filmstart. Ab diesem Zeitpunkt können die Karten telefonisch reserviert werden. Es können online max. 6 Sitzplätze reserviert werden. Werden mehr Karten benötigt können diese telefonisch reserviert werden. 5. Eine Rücknahme oder ein Umtausch bezahlter Eintrittskarten ist nicht möglich. Ein Ersatz für nicht oder (durch Zu-Spät-Kommen) nur teilweise in Anspruch genommene Eintrittskarten oder für abhanden gekommene Eintrittskarten kann nicht geleistet werden. 6. Kindern und Jugendlichen ist der Besuch nur hinsichtlich jener Filmvorführungen möglich, die für ihre oder eine jüngere Altersstufe durch die jeweils zuständige Jugendfilmkommission freigegeben wurden. Wenn der Kinobetreiber bezüglich der Erfüllung des für einen Filmbesuch erforderlichen Alters Zweifel hat, erklärt sich der (jugendliche) Kinobesucher bereit, sein Alter durch Vorlage eines Lichtbildausweises nachzuweisen. Von der Einhaltung der Jugendzulassungsbestimmungen kann der Kinobetreiber durch die Eltern des jugendlichen Kinobesuchers oder eine sonstige Begleitperson nicht entbunden werden. 7. Mit Vertragsabschluss erwirbt der Kinobesucher die Berechtigung, die Vorführung des gewählten Hauptspielfilmes in der angegebenen Sitzkategorie zu konsumieren. Hingegen besteht kein Anspruch auf die Vorführung von Zusatzfilmen (z.B. Trailer und Kurzfilme) und auf Vorführung in einem bestimmten Kinosaal. Im Einzelfall (zum Beispiel im Zusammenhang mit einem Saaltausch) kann eine Sitzplatzverlegung erforderlich sein, die vom Kinobesucher erworbene Kinokarte wird in diesem Fall auf Sitzplätze zumindest der gewählten Preiskategorie umgebucht. 8. Der Kinobesucher nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass die angekündigte und auf der Kinokarte aufgedruckte Anfangszeit der Vorstellung durch den Kinobetreiber um maximal 30 Minuten verschoben werden kann. 9. Filmvorführungen mit einer Gesamtnettospielzeit von zumindest 90 Minuten können ein - oder mehrmals unterbrochen werden. 10. Für den Inhalt der zur Vorführung gelangenden Filme ist der Kinobetreiber nicht verantwortlich. Fremdsprachige Filme sind nur dann mit Untertiteln versehen, wenn dies ausdrücklich angekündigt wird. Solche Filme können aber auch ohne Ankündigung mit Untertiteln versehen werden. III. Zutritt zu den Kinosälen 1. Die Berechtigung, eine bestimmte Filmvorführung zu besuchen, wird mit der gültigen Kinokarte ausgewiesen. 2. Kinosäle dürfen ohne eine gültige Eintrittskarte nicht betreten werden. Der Kinobetreiber behält sich das Recht vor, die Zutrittsberechtigung sowie die Grundlage für allfällige Ermäßigungen zu prüfen und bei fehlender Zutrittsberechtigung, den Zutritt zu dem Kinosaal zu verweigern, beziehungsweise den Kinobesucher der Filmvorführung zu verweisen. Der Besucher hat daher die Eintrittskarte und den Nachweis für die Inanspruchnahme allfälliger Ermäßigungen (z.B. Studentenausweis, Rentnerausweis, Behindertenausweis,…) bis zum Ende der Vorführung bei sich aufzubewahren. 3. Die Mitnahme von Waffen (iSd §1 Waffengesetz 1996), Digitalkameras und ähnlichen Bild - oder Ton-Aufnahmegeräten (ausgenommen Mobilfunktelefone mit entsprechender Zusatzfunktion) in die Kinosäle ist nicht gestattet. 4. Die Mitnahme von Speisen und/oder Getränken, die beim Kinobuffet erworben wurden, in die Kinosäle ist mit Genehmigung des Kinobetreibers zulässig. Die Mitnahme mitgebrachter Speisen und/oder Getränke in die Kinosäle zu deren Konsumation während der Kinovorstellung ist nicht zulässig. 5. Die Mitnahme von Tieren (jeglicher Gattung) ist nicht gestattet. IV. Verhalten im Kinogebäude und Kinosaal 1. Der Kinobesucher erklärt sich damit einverstanden, den auf der Eintrittskarte ausgewiesenen Sitzplatz einzunehmen und die Einrichtung des Kinokomplexes schonend und pfleglich benutzen. Der Kinobesucher erklärt sich weiters bereit, den Filmbesuch anderer Personen nach Möglichkeit nicht zu stören. Mobiltelefone sind auf lautlos zu schalten, der Gebrauch des Mobiltelefons während der Filmvorführung ist nicht gestattet. 2. In den Kinoräumlichkeiten ist die Nutzung von Rollschuhen, Inlineskates, Skateboards . nicht gestattet. 3. Kinobesucher können nach einer Mahnung des Kinopersonals ohne Rückzahlung des Eintrittspreises der Filmvorführung verwiesen werden, wenn sie: a.) sich weigern, ihren auf der Eintrittskarte zugewiesenen Platz einzunehmen; b.) andere Kinobesucher vor oder während der Filmvorführung akustisch, durch ihr Verhalten oder in sonstiger ungehöriger Weise stören oder belästigen; c.) im Kinosaal rauchen; d.) Essensreste auf den Boden werfen oder sonst den Kinosaal verunreinigen; e.) Waffen oder sonstige gemäß Punkt 11. verbotene Gegenstände - in den Kinosaal mitnehmen, und zwar unabhängig davon, ob diese konkret benutzt werden oder nicht; f.) ohne Genehmigung des Kinobetreibers Speisen und/oder Getränke in den Kinosaal mitnehmen. 4. Nach dem Ende der Filmvorführung sind die Kinosäle durch die bezeichneten Ausgänge zu verlassen. Der Aufenthalt in den Kinosälen ist nach dem Ende der Filmvorführung unzulässig. V. Verbot von Bild- und Tonaufnahmen 1. Filme (Laufbildwerke) sind urheberrechtlich geschützte Werke. Das Vervielfältigen, Verbreiten oder das öffentliche Aufführen dieser Werke ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Rechteinhabers (Lizenzvereinbarung) ist gerichtlich strafbar. Bild- oder Tonbandaufnahmen während einer Filmvorführung sind daher (auch für private Zwecke) unter keinen Umständen zulässig. 2. Liegen Gründe vor, anzunehmen, dass ein Kinobesucher unzulässige Bild- oder Tonaufnahmen während der Filmvorführung angefertigt hat oder anzufertigen versucht hat, kann ihn das Kinopersonal bis zum Eintreffen der Sicherheitsorgane in angemessener Weise anhalten (§ 86 Abs 2 StPO). 3. Die Anhaltung kann unterbleiben, wenn der Kinobesucher der Aufforderung des Kinopersonals, seine Identität nachzuweisen nachkommt und das Gerät, mit dem die Bild- oder Tonaufnahme erfolgt sein könnte, in die Verwahrung des Kinopersonals übergibt. Der Kinobetreiber wird in diesem Fall unverzüglich entsprechende rechtliche Schritte zur Klärung des Sachverhalts einleiten. Werden die in Verwahrung genommenen Gegenstände nicht binnen acht Wochen gerichtlich beschlagnahmt, werden sie dem Kinobesucher an der Kinokasse zurückerstattet. Eine Versendung der in Verwahrung übernommenen Gegenstände kann nur auf Kosten und Risiko des Kinobesuchers erfolgen. H A F T U N G S A U S S C H L U S S 1. Inhalt des Onlineangebotes Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 2. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. 3. Urheber- und Kennzeichenrecht Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. 4. Datenschutz Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten. 5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.



AGB Onlinekauf mars kinotickets.online GmbH & Co. KG Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Ticketverkauf 1. Geltungsbereich der AGB 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen der mars kinotickets.online GmbH & Co. KG als dem Verkäufer von Kinotickets im Bereich des Online-Ticketings und den Kunden. 1.2 Kontaktdaten mars kinotickets.online GmbH & Co. KG Oberneulander Landstr. 117b; 28355 Bremen Tel. +49 421 56349304; Fax +49 421 4986736 E-Mail: support@kinotickets.online 1.3 Die AGB gelten für alle Lieferungen und Leistungen (einschließlich der Informationen und der Erteilung von Auskünften) durch mars kinotickets.online GmbH & Co. KG. Die Verkäufe sämtlicher durch mars kinotickets.online GmbH & Co. KG über die Internetseite angebotener Tickets oder sonstige Artikel im Rahmen der Kinoticketbuchung erfolgen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von mars kinotickets.online GmbH & Co. KG in der jeweils aktuellen Fassung. Entgegenstehende oder von diesem AGB-Regelwerk abweichende Bedingungen wird hiermit widersprochen, es sei denn, mars kinotickets.online GmbH & Co. KG stimmen diesen ausdrücklich zu. Diese Zustimmung muss grundsätzlich schriftlich erfolgen. 1.4 Mit der Bestellung einer Eintrittskarte oder durch den Erwerb eines Gutscheins oder sonstiger Artikel oder der Unterzeichnung einer Vereinbarung über die Durchführung einer Sonderveranstaltung erkennt der Kunde diese AGB im Rahmen des Vertragsverhältnisses als rechtlich bindend an. 2. Kauf von Eintrittskarten, Reservierungen 2.1 Der Kunde erwirbt beim Online-Ticketing Eintrittskarten von mars kinotickets.online GmbH & Co. KG. Der Begriff der „Eintrittskarte“ umfasst im Folgenden auch sogenannte „eTickets“ 2.2 Bei einer Buchung von Tickets über das Online-Ticketing-System geht das Angebot für den Vertragsschluss vom Kunden aus. Der Preis je Kinoticket sowie der Endpreis der Bestellung werden dem Kunden vor Abschluss des Bestellprozesses angezeigt. Vor Absendung des Angebots erhält der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsart und bestellter Artikel) nochmals zu überprüfen und ggf. zu ändern. Nach Abschluss des Bestellvorgangs und nochmaliger Prüfung der Angaben gibt der Kunde ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages durch Auslösung des Buttons "Jetzt kaufen" ab. Sofern mars kinotickets.online GmbH & Co. KG das Angebot des AGB mars kinitickets.online Seite 2 von 4 Kunden annimmt, bestätigt sie dies durch eine E-Mail, welche gleichzeitig die Angebotsannahme darstellt. Für die Annahmeerklärung gilt in der Regel eine Frist von 24 Stunden nach Eingang des Angebots. 2.3 Gekaufte bzw. reservierte Eintrittskarten müssen vom Kunden mit der elektronisch zugesandten Buchungsbestätigung an der Kinokasse abgeholt werden. Bei einem Onlinekauf ist dazu eine Legitimierung durch eine entsprechende Abholnummer und auf Verlangen. die Vorlage des benutzten Zahlungsmittels (Kreditkarte, EC-Karte) oder eines amtlichen Lichtbildausweises notwendig. 2.4 Nutzt das jeweilige Kino das sogenannte „eTicket-Verfahren“ berechtigt in der Regel bereits die Vorlage der Buchungsbestätigung zum Einlass. In diesem Fall muss der Kunde kein zusätzliches Ticket an der Kinokasse oder an einem Abholautomaten abholen. Zum unmittelbaren Einlass muss die Buchungsbestätigung einen Barcode enthalten. 2.5 Hat der Kunde beim Onlinekauf ermäßigte Eintrittspreise in Anspruch genommen, so sind an der Einlasskontrolle entsprechende Nachweise für seine Berechtigung (z.B. Studentenausweis etc.) vorzuzeigen. Kann der Nachweis zur berechtigten Inanspruchnahme von Ermäßigungen nicht erbracht werden, muss das erworbene eTicket an der Kinokasse komplett storniert und neue (nicht ermäßigte) Kinotickets erworben werden. Eine Rücküberweisung des bereits für die ermäßigten Tickets bezahlten Betrages erfolgt nur unbar auf das Zahlungsmittel, welches beim Online-Kauf benutzt worden ist. Eine Online- Buchungsgebühr wird nicht zurückerstattet. 2.6 Der Vergütungsanspruch entsteht mit Vertragsschluss. Auf die tatsächliche Abholung der Kinotickets durch den Kunden kommt es nicht an. 2.7 Die vom Kunden erworbene Eintrittskarte berechtigt lediglich und ausschließlich zum Besuch der auf der Eintrittskarte ausgedruckten Vorstellung zu dem angegebenen Termin. Weitere Leistungen sind, soweit diese nicht auf der Eintrittskarte vermerkt sind, im Kartenpreis nicht enthalten. 2.8 Bei Verlust der Eintrittskarte nach Gefahrübergang wird von mars kinotickets.online GmbH & Co. KG kein Ersatz geleistet. 3. Gutscheine 3.1 Ein Anspruch darauf, dass mars kinotickets.online GmbH & Co. KG die Bezahlung mit Gutscheinen besteht nicht. 3.2 Sollte mars kinotickets.online GmbH & Co. KG Gutscheine dennoch akzeptieren, gelten diesbezüglichen Regelungen von dem jeweiligen Kino. 4. Hinweise zu Datenschutz und Datenverarbeitung 4.1 mars kinotickets.online GmbH & Co. KG erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. mars kinotickets.online GmbH & Co. KG beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird mars kinotickets.online GmbH & Co. KG Daten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung erforderlich sind. AGB mars kinitickets.online Seite 3 von 4 4.2 Ohne die Einwilligung des Kunden wird mars kinotickets.online GmbH & Co. KG Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. 4.3 Der Kunde hat jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich seiner Person gespeicherten Daten. Auskunft über die gespeicherten Daten gibt mars kinotickets.online GmbH & Co. KG. Anfragen können an die unter Ziffer 1.2 aufgeführten Kontaktdaten gerichtet werden. 5. Prüfungspflicht des Kunden 5.1 Beim Kauf von Eintrittskarten über das Online-Ticketing-System hat der Kunde die Bestätigungs-E-Mail als auch die später ausgehändigten Tickets unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und Korrektheit zu überprüfen. Spätere Reklamationen sind ausgeschlossen. 5.2 Eintrittskarten, Gutscheine und Waren können nur in Euro bezahlt werden. 6. Ausschluss von Widerruf- und Rückgaberechten im Falles des Erwerbs von Eintrittskarten/Gutscheine 6.1 Beim Verkauf von Eintrittskarten und Gutscheinen für eine Freizeitveranstaltung wie z.B. eine Kinovorstellung liegt kein Fernabsatzvertrag im Sinne des §312g Abs. 2 Nr. 9 BGB vor. Dies bedeutet, dass dem Kunden kein Widerrufsrecht und kein Rückgaberecht gegenüber mars kinotickets.online GmbH & Co. KG zusteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit verbindlich und verpflichtet zur Bezahlung der bestellten Eintrittskarten. 6.2 Ein Anspruch auf Rückgabe besteht, wenn die gebuchte Vorführung nicht stattfindet, deutlich vor Vorstellungsende abgebrochen wird 6.3 Soweit die Voraussetzungen einer Rückerstattung vorliegen, erfolgen Rückerstattungen nur vor Vorstellungsbeginn, es sei denn, der Grund besteht in einem Vorstellungsabbruch deutlich vor Vorstellungsende. Es liegt im Ermessen des Kinobetreibers, die Erstattung bar oder per elektronischer Zahlung abzuwickeln, ein Anspruch auf Barerstattung besteht nicht. Der Kinobetreiber ist berechtigt, soweit infolge Kartenzahlung möglich, die Identität von ursprünglichem Ticketerwerber und Rückgebendem anhand von amtlichen Ausweisdokumenten zu prüfen. Die Rückerstattung ist bei fehlendem Nachweis der Identität, den der Kunde durch amtliche Ausweispapiere oder andere geeignete Mittel zu erbringen berechtigt ist, aus Gründen der Missbrauchsprävention ausgeschlossen. 7. Haftung von mars kinotickets.online GmbH & Co. KG 7.1 Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht. 7.2 Ferner haftet Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. Bei Verletzung einer solchen Kardinalpflicht haftet Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen AGB mars kinitickets.online Seite 4 von 4 Schaden. Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. 7.3 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. 7.4 mars kinotickets.online GmbH & Co. KG haftet nicht für Pflichtverletzungen Dritter, insbesondere nicht für die fehlende oder mangelhafte Leistungserbringung oder sonstige Pflichtverletzungen der Anbieter der vom Nutzer über Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG.de bestellten Produkte. 7.5 Soweit die Haftung von Mars kinotickets.online GmbH & Co. KG ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. 7.6 Die vorstehenden Verhaltensgebote aus den AGB von KINO sind zu beachten. 8. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand, salvatorische Klausel 8.1 Für Geschäftsbeziehungen jeder Art zwischen mars kinotickets.online GmbH & Co. KG und dem Kunden gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. 8.2 Erfüllungsort für alle Ansprüche, welche sich zwischen mars kinotickets.online GmbH & Co. KG und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist der Sitz des Unternehmens wie unter 1.2 genannt. 8.3 Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der gültigen Bestimmungen tritt die für diesen Fall bestehende branchenübliche Bestimmung, bei Fehlen einer zulässigen branchenüblichen Bestimmung die gesetzliche Bestimmung. Stand: 18.01 2017